Christmas Party 2008

 

In Lich und Burkhardsfelden finden seit über 10 Jahren Englischkurse für Anfänger, sowie Fortgeschrittene statt und auch für solche, die nur Wert auf etwas Konversation legen.
Diese Kurse werden von der Lehrerin Kathryn Carr, von ihren Teilnehmern liebevoll Kathy genannt, abgehalten.
Zur Betreuung ihrer Klassen gehörte von Anfang an eine Weihnachtsfeier als harmonischen Jahresausklang, zu der sie alljährlich in der Adventszeit einlädt.
Auch in diesem Jahr fanden sich über 40 Teilnehmer  im Saal des Gemeinschaftshauses in Burkhardsfelden ein.
Einladende Atmosphäre
Als erste Überraschung fand man sich in einem prachtvoll geschmückten Raum wieder, der eine warme, weihnachtliche Atmosphäre ausstrahlte, ein Vorgeschmack auf das, was noch kommen sollte.
Nach der Begrüßung war erst einmal allgemeine Unterhaltung angesagt. Zum besseren und gegenseitigen Kennenlernen der einzelnen Teilnehmer, wurde jedem der Ausschnitt eines Bildes gegeben, das zu einem gemeinschaftlichen Puzzle zusammengefügt werden sollte - eine sehr unterhaltsame Beschäftigung mit gleichzeitigem persönlichen Kontakt untereinander.
 

 

Viel Spaß hatten die Teilnehmer auch an einer Tanzlektion, die von Andrea Schäfer, einer leidenschaftlichen Amateurtänzerin aus Villingen inszeniert wurde. Zumindest war es der Versuch wert, einen Irischen Tanz einzustudieren, denn in der Kürze der Zeit war das nur mit allerhand Unregelmäßigkeiten machbar, was zu einer Riesengaudi führte.
Ein Quiz, bei dem die Teilnehmer englische Wörter aus unregelmäßig zusammengefügten Buchstaben entschlüsseln mussten, führte letztendlich dazu, dass bei richtiger Lösung und etwas Glück, etliche Beitragsvergünstigungen an den nächsten Kursen zu gewinnen waren.
 

Beim Quiz war Konzentration angesagt,
aber alle hatten ihren Spaß dabei

Höhepunkt des Abends jedoch war, wie jedes Jahr, das von der Lehrerin selbst verfasste Theaterspiel. Diesmal war es eine Darstellung der Geburt Christi, die als moderne Fernsehreportage dargeboten wurde. Dabei schaltete der "Nachrichtensprecher" immer wieder zu "Korrespondenten" nach Nazareth, um Maria und Josef zu interviewen, später nach "Bethlehem"
Die "Hirten" werden interviewed  
und in den "Irak",  
   

Der "Korrespondent" aus dem Irak berichtet "live"

(Lehrerin Kathryn Carr)

wo die die "Korrespondenten" vor dem "Kein-Zimmer-Hotel" und von der Reise der drei Sterndeuter (Heiligen Drei Könige) berichteten.
Die "Sterndeuter" tanzen vor Freude, dass sie den neugeborenen König gefunden haben
Das Weihnachtsspiel wurde von Teilnehmern aus der Konversationsklasse mit viel Liebe und Engagement aufgeführt und die Weihnachtsbotschaft stellte sich sehr wirklichkeitsnah dar.
Der reichliche Applaus erfreute die Akteure und die Autorin des Stückes.

Natürlich wurde auch für das leibliche Wohl gesorgt. Von Teilnehmern mitgebrachte edle Speisen und Getränke waren liebevoll zu einem reichhaltigen Büffet aufgebaut, das in der Pause stark frequentiert wurde.

Auch die Weihnachtslieder, alle in englisch gesungen und von der Lehrerin auf der Gitarre begleitet, trugen ganz wesentlich zu der besinnlichen und weihnachtlichen Atmosphäre bei.
Eine Weihnachtsandacht, gehalten von Kathryn Carr, ebenfalls in englischer Sprache, bildete den Abschluss dieser schönen und harmonischen Feier.

(Text: Helmut Beuler, Konversationsklasse)